Donnerstag, 24. März 2016

Upcycling und DIY für Regentage

Was macht man an einem verregneten Sonntag ?

Ich habe mal wieder meine Stoffkisten durchwühlt und diesen schönen Patchwork-Loop in Blautönen genäht. Dafür habe ich einfach die Rücken verschiedener Blusen und Hemden herausgetrennt und mit dem Rollmesser zugeschnitten. Danach einfach aneinander genäht, einen Schlauch genäht, gewendet und zum Schluss die Enden zusammengefügt. Ein paar Spitzenreste haben auch noch einen Platz gefunden.


Meine Katze hat auch keine Lust rauszugehen. Sie schläft lieber bei mir im Nähzimmer. In einem alten Puppenwagen hat sie sich gemütlich zusammengerollt.



Es regnet und regnet, keine Chance auf einen Sonntagsspaziergang. Da springt mir diese langweile Omi-Strickjacke ins Auge. Sie ruft "Mach aus mir etwas Neues, ich bin ja so häßlich!"



Zuerst habe ich alle Teile auseinandergschnitten. Danach habe ich passende Reste von anderern Pullover zusammen gesucht. 




Nachdem ich alles wieder neu genäht habe sieht der Pullover schließlich so aus.


Manchmal verkaufe ich die Kleidung anschließend in meinem Geschäft.
http://rockkocko.jimdo.com/ Aber vieles trage ich natürlich auch selber.

Kommentare:

  1. Aus alt, mach neu. Das finde ich gut und kreativ. Vielleicht magst du die Sachen noch hier verlinken:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2016/03/froh-und-kreativ-linkparty.html
    Ich würde mich freuen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das versuche ich gleich mal. Ich bin noch richtiger Anfänger in Sachen Blog, soziale Medien etc. Meine Teenager-Kinder rollen immer nur genervt mit den Augen, wenn ich mal wieder eine Frage habe.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen